Main-Post vom 22. Februar 2006


Kreisrat Krebs hat keine Angst

Kreistag zur Vogelgrippe


MAIN-SPESSART (KA) Im Landkreis Main-Spessart deutet derzeit noch nichts auf die Vogelgrippe hin. Das betonte Landrat Armin Grein am Montag im Kreistag. Das Landratsamt sei aber vom Innenministerium angewiesen, Untersuchungen einzuleiten, wenn an einer Stelle eine große Anzahl toter Tiere aufgefunden wird. Er werde sich aber nicht wegen jedem einzelnen toten Vogel verrückt machen.

Kreisrat Klaus Hofmann (Esselbach) wollte aufgrund von Bürgeranfragen wissen, was bei toten Vögeln zu tun sei. Diese Frage blieb letztlich unbeantwortet.

Sozusagen in "eigener Sache" keine Bedenken hatte Bischbrunns Bürgermeister Richard Krebs. Als es hieß, vor allem Wasservögel seien durch die Vogelgrippe gefährdet, fügte er hinzu: "Krebse aber nicht."